Das gesammelte Material wird mit Hilfe einer speziellen Archivsoftware erschlossen. In einem elektronischen Findbuch können Interessierte zunächst die gesammelten Bestände im Internet recherchieren und diese anschließend digital oder vor Ort in Münster einsehen.
Bei der Präsentation im Internet sind allerdings mitunter komplizierte Copyright-Bestimmungen zu beachten.
Personenbezogene Daten wie beispielsweise Protokolle von Erstgesprächen mit Lernern werden im ADAG gemäß datenschutzrechtlichen Bestimmungen behandelt; ihre Benutzung kann demgemäß besonderen Einschränkungen unterliegen.