LEA Diagnoseordner

A. Grotlüschen, H. Steinberg, B.Lübs

Am Ende des lea.-Abschlussdialogs überreichte Frau Prof. Dr. Anke Grotlüschen von der Universität Hamburg dem ADAG den von ihr herausgegebenen Ordner „lea.-Diagnose“. Es handelt sich um ein Produkt des Verbundprojekts „lea. - Literalitätsentwicklung von Arbeitskräften“, das Bestandteil des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierten Förderschwerpunkts „Forschungs- und Entwicklungsvorhaben im Bereich „Alphabetisierung und Grundbildung für Erwachsene“ war.