Peter Hubertus
Stempel markieren die Geschichte der Alphabetisierung

Eine Unterschrift muss gelegentlich mit einem Stempel ergänzt werden. Manchmal ist das nicht erforderlich, und dennoch kommt der Stempel zum Einsatz. Warum? Ein Stempelabdruck hat etwas mit Autorität oder auch Macht zu tun. Derjenige, der den Stempel verwendet, autorisiert seinen Text nicht nur individuell – durch seine Unterschrift – sondern auch institutionell – durch die Einrichtung, für die er den Stempel verwendet. Denn nicht jeder hat einen Stempel! Im modernen digitalen Zeitalter sind die analogen Stempel weitgehend aus der Mode gekommen. Sie sind Relikte aus einer Zeit, in der ein Siegel oder eben ein Stempel dem damit versehenen Schreiben Gültigkeit und Bedeutsamkeit verliehen.

Den gesamten Text finden Sie hier.